Fahrrad fahren abnehmen

Wie viel kann man beim Fahrrad fahren abnehmen?

Gerne wird beim Abnehmen ja darauf gesetzt, durch das Training des Herz-Kreislauf-Systems möglichst viele Kalorien verbrennen zu können. Eine der beliebtesten Sportarten, die es auf diesem Gebiet zu finden gibt, ist nach wie vor das klassische Radfahren. Hier ist es allerdings von sehr großer Bedeutung, sich erst einmal darüber klar zu werden, wie es denn möglich ist, durch das Radfahren das eigene Körperfett effektiv zu reduzieren. Welche Möglichkeiten bietet das Fahrrad fahren abnehmenRadfahren in dieser Hinsicht also?

 

Beim Fahrrad fahren abnehmen

Erst einmal ist es an der Stelle wichtig, die genaue Zahl der Kalorien zu kennen, die beim Radfahren in etwa verbrannt werden. Dabei spielen aber auch individuelle Faktoren, wie zum Beispiel das eigene Körpergewicht, eine wichtige Rolle. Eine Person, die genau 75 Kilogramm auf die Waage bringt, würde beim Radfahren mit einer mittleren Intensität in etwa 720 Kalorien in der Stunde verbrauchen. Doch warum ist dies in Bezug auf das Abnehmen nun von so großer Bedeutung, und was genau sagt dieser Wert aus?

 

Wie nehme ich durch das Radfahren ab?

Erst einmal ist es beim Abnehmen natürlich sehr wichtig, dass der Körper Tag für Tag weniger Kalorien zugeführt bekommt, als er eigentlich verbraucht. Erst diese Tatsache führt dazu, dass der Organismus dazu gezwungen ist, die fehlenden Kalorien aus den eigenen Reserven, also aus dem Fett zu beziehen. Durch das Radfahren wird es nun möglich, genau dieses tägliche Defizit zu erreichen. Nehmen wir für diesen Zweck einmal ein praktisches Beispiel zur Hand, an dem sich dieser Sachverhalt noch besser verdeutlichen lässt. Eine Person hat einen Kalorienbedarf von 2600, nimmt aber normalerweise 2800 Kalorien zu sich. Mit einer dreiviertel Stunde Radfahren wäre es nun bereits möglich, ein Defizit von mehr als 200 Kalorien pro Tag zu erreichen. Dies führt dann automatisch zu einer Reduktion des Körpergewichts, wenn die Zahl der zugeführten Kalorien nicht im gleichen Zuge erhöht wird.

 

Die Möglichkeiten des Radfahrens

Das Radfahren ist also eine sehr gelungene Möglichkeit, um dauerhaft abzunehmen, und den Körper so bei guter Gesundheit zu halten. Vor allen Dingen liegt dies auch an der Tatsache, dass die meisten Menschen eine gewisse Freude am Radfahren haben, oder aber diese im Laufe der Zeit für sich entdecken. Dies trägt nun dazu bei, dass die sportliche Aktivität auch über mehrere Monate hinweg aufrechterhalten werden kann, und der innere Schweinehund nicht Mal für Mal erst neu überwunden werden muss. Wer sich also das Ziel gesetzt hat, den eigenen Pfunden den Kampf anzusagen, der sollte das Radfahren hierfür auf jeden Fall mit in Betracht ziehen. Beim Fahrrad fahren abnehmen ist in der Praxis also durchaus möglich.